Team für historische Simulationen
Team for historical Simulations ________________________________________

home                                                         04/2008

Die Verteidigung von Siriustown

Warhammer-40k bei Action/Rheindahlen 2008

Aufgrund der späten und etwas unglücklichen Terminzusage (Osterfeiertag) haben wir in diesem Jahr unter der Leitung von Robert unsere Präsentation improvisieren müssen. Als Vorgabe diente Roberts Szenario einer Verteidigung eines imperialen Außenpostens gegen eine Übermacht von Tyraniden. Robert lieferte die Gebäude für die Außenbezirke von „Siriustown“ und Holger steuerte sein Grabensystem bei. Die imperialen Truppen der beiden wurden zusätzlich durch Panzerverbände unseres Gastes Eymard verstärkt. Dem gegenüber standen die Massen von Bernhards Tyraniden mit mehreren großen Forgeworld-Modellen (ca. 8.000 Punkte nach WH-40k).
Klar, dass dieses Szenario unausgewogen war und es nur eine Frage der Zeit war, wann die imperialen Stellungen überrannt würden. So stand also mehr die Optik im Vordergrund und die lassen wir jetzt mal mit den folgenden Bildern für sich sprechen:

zum Vergrößern bitte Einzelbild anklicken

Das Schlachtfeld
Imperiale Stellungen
Die Schlacht
beginnt
In den imperialen
Schützengräben
Trygon
Hierodule
Harridan
Geflügelter Tyrant
Die Tyraniden greifen an Ausfall der Kavallerie Sturm auf die Gräben Die Tyraniden überrennen die Verteidigungslinien

Wir denken, wir haben ein Spiel jenseits der üblichen GW-Optik geliefert und hoffen damit neue Akzente gesetzt zu haben.
Die Fotos verdanken wir übrigens Holger Bartnitzki und Robert Sleath.